Was bedeutet AVM?


AVM ist die Abkürzung für «Adaptive Ventilation Mode».

Durch konstante Adaption an die Lungenmechanik gewährleistet AVM ein optimales Beatmungsmuster für den Patienten. Dabei ist unterstützte Spontanatmung für den Patienten jederzeit möglich. Durch die implementierte OTIS-Gleichung ist während der Beatmung immer der niedrigstmögliche Beatmungsdruck gewährleistet, um das vom Anwender vorgegebene Minuten-Volumen zu erreichen.

Dadurch begleitet AVM Patienten sicher von der Intubation bis zur Extubation und beschleunigt das Weaning des Patienten. AVM reduziert die Zahl der Interaktion für den Anwender und damit auch die Arbeitsbelastung.


War dieser Artikel hilfreich?

Es tut uns leid. Was können wir besser machen?